Die Deutsch-Klasse an der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel

 

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es an der Jean-Paul-Mittelschule Wunsiedel eine Klasse für Schülerinnen und Schüler, die noch sehr große Probleme mit der deutschen Sprache haben. In dieser Klasse sind Kinder aus allen möglichen Ländern und mit sehr großen Unterschieden in der Alphabetisierung und der allgemeinen Schulbildung.

Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird diese Deutsch-Klasse durch den ESF (Europäischer Sozial Fonds) finanziell stark unterstützt. Dank dieser Unterstützung ist es möglich, die Kinder nicht nur in schulischen Belangen zu fördern, sondern auch im sozial-kulturellen Bereich an ihre neue Heimat heran zu führen.

So konnte die Klasse verschiedene soziale und sportliche Projekte durchführen. Zusammen mit der gfi GmbH (Gesellschaft zur Förderung der sozialen Integration) und dem Umweltschutzinformationszentrum Katharinenberg in Wunsiedel wurden die Schülerinnen und Schüler in die heimische Fauna und Flora eingeführt. Auch wurde über mehrere Jahre der sogenannte „Beerengarten“ in Holenbrunn gärtnerisch betreut und gepflegt.

 

Im letzten Schuljahr konnten die Deutsch-Klässler ihre körperlichen und psychischen Fähigkeiten in der Kletterhalle der „Vitalscheune“ Wunsiedel unter Beweis stellen und erweitern.

 

Seit dem Schuljahr 2017/2018 werden die Lehrer auch durch Sozialpädagogen direkt im Unterricht unterstützt. Dabei kümmern sich diese um die sozialen Belange der Kinder, helfen ihnen bei Problemen im Zusammenhang mit der Schule oder im sozialen Miteinander.

Auch das Zusammenleben im Klassenverband wird durch entsprechende teambildende Angebote angesprochen und gefördert.

 

 

 

Nähere Informationen im Internet:

 

https://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/foerderung/sprachfoerderung.html